Raumgestaltung und Entwerfen, raumgestaltung.tuwien.ac.at
RAUM
TU Wien, Architektur und Entwerfen, Karlsplatz 13/253.3, 1040 Wien

Tutorial Gipsmodell

Tutorial Gipsmodell – Grundlagen

Das erste Video “Tutorial Gipsmodell – Grundlagen” erklärt wie man Gips anrührt, eine saubere wiederverwendbare Schalung baut und wie man sein Modell wieder ausschalt.

Tutorial Gipsmodell – Anwendungen

Das zweite Video “Tutorial Gipsmodell – Anwendungen” zeigt wie man mittels Einsatz von XPS eine Negativform innerhalb der Schalung modelliert. Dabei zeigen wir drei grundlegende Anwendungsprinzipien, die in eurem Konzeptmodellen der Phase 3 Anwendung finden können. Die gezeigten Beispiele stellen dabei keine fertigen Konzepte dar.

 

Endabgabe Volumenmodell

Für die Endabgabe ist ein Volumenmodell im Maßstab 1:200 aus Gips gefordert. Dieses soll den Negativraum (Luftraum) des erarbeiteten Konzeptes darstellen. Die entsprechende Schalung für den Gießvorgang muss fotografisch von allen Seiten dokumentiert werden. Um sicherzugehen, dass das Modell bis zur Endabgabe ausgetrocknet ist, sollte es noch im Dezember gegossen werden.

Die Dokumentation der Schalung sowie des Gießprozesses ist Teil der Endabgabe und ist im Format A3 laut Layoutvorgabe abzugeben.

 

Weitere Übungsangaben

TISS