Christa Illera

Ao.Univ.-Prof.i.R. Mag.arch. Dr.techn. Christa Illera

Kontakt

christa.illera@tuwien.ac.at Institut für Architektur und Entwerfen Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen Karlsplatz 13/E253-3 1040 Wien Österreich

Lehrbeauftragte für

  • Raumgestaltung VO
  • Privatissimum Gebäudelehre PV
  • Diplomandenseminar Gebäudelehre PV

 

Ausbildung

  • Dissertation und Habilitation an der Technischen Universität Wien
  • Diplomstudium Architektur an der Universität für angewandte Kunst, Wien
    Diplom mit Auszeichnung und Preis der Universität für angewandte Kunst 

Berfulicher Werdegang

  • Seit 2002 Ao.Univ.Prof. für das Lehrfach Gebäudelehre (venila docendi) am Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Raumgestaltung, TU Wien
  • 2001 Habilitation
  • 1993 Dissertation über das architektonische Werk des jüdischen Architekten Leopold Krakauer
  • 1987 Universitäts Assistentin an der Technischen Universität Wien
  • 1980-1988 Zusammenarbeit und Projektplanung in verschiedenen Architekturbüros in Wien und Frankfurt/Main
  • 1970-1980 Wohnsitz in Bogóta und wissenschaftliche Tätigkeit und Lehre an den Architekturfakultäten der Universidad Javeriana in Bogotá und an der Universidad del VAlle in Cali als Ass.Prof.
  • 1969 Diplomprüfung an der Universität für angewandte Kunst Wien

Publikationen

  • Christa Illera: “PANIC&ESCAPE FROM BUILDINGS AND EARTHQUAKE RESISTANT PROJECTS BY STUDENTS OF UNIVERSITY OF TECHNOLOGY – TU Vienna.” Pages 37-48. (englisch) in: “5 MINUTES TO SURVIVE YEARS TO RECOVER” – Vienna University of Technology in cooperation with Istanbul Technical University. 2005. ISBN 9944-5512-0-1.
  • Christa Illera/Natalie Waldau: “SAFETY WITHIN BUILDINGS – optimizing human safety during high-stress situations.” In: e&I – elektronik und informationstechnik. Heft 5. 2005. Springer Wien New York. Page 169-174. (englisch und deutsch).
  • Christa Illera et al (ed): “ . . . ÜBER DEN DÄCHERN WIENS. Entwurf öffentlicher Räume.” Studentenprojekte im Rahmen eines Entwerfens an der Fakultät für Archiektur. ISBN 3-902065-28-1 (deutsch) 2005
  • Christa Illera: “TRILOGIE DER FÜNF. FÜNF DIMENSIONEN. FÜNF PRINZIPIEN. FÜNF PHÄNOMENE. Editorial Löcker, Wien. 2003. ISBN 3-85409-365-9 (deutsch) http://info.tuwien.ac.at/trilogie

Vorträge

  • “LAS CINCO DIMENSIONES EN ARQUITECTURA”. Vortrag an der TU Valencia. 11.01.2007. (spanisch)
  • “PANIC & ESCAPE FROM BUILDINGS.- EARTHQUAKE RESISTANT PROJECTS.” Conference at the ITÜ – Istanbul Technical University – 21.10.2005 (englisch)
  • “DIE FÜNF PHÄNOMENE DER RÄUMLICHEN SCHWELLE” und “SAKRALE ORTE” – Vier Vorträge im Rahmen von “Kunst und Kirche” der Evanglischen Kirche AB. Wien. 12.10.2005 – 13.10.2005. (deutsch)
  • “UNIVERSAL DESIGN. Design for All – Accessibility for All.” and “PANIC & ESCAPE FROM BUILDINGS”. Zwei Vorträge für “BEST – Bord of European Students of Technology” -  Technische Universität – Wien - 11.07.2005 (englisch)
  • “DER ARCHITEKTONISCHE ENTWURF HÖRT DORT AUF, WO DER HORIZONT BEGINNT.” Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Technologiepolitk, Wien. 28.01.2003 (deutsch)
  • “NOTWENDIGE ARCHITEKTUR – IST ARCHITEKTUR NOTWENIDG? Projekte in Entwicklungsländern zwischen Identität und Akzeptanz. Fakultät für Orientalistik der Universtiät Wien im Rahmen des Seminars “Architecture for the Poor” - 29.11.2000 (deutsch)
  • “FRAUEN UND BEHINDERTE WERDEN BEI GLEICHER QUALIFIKATION . . .  BEVORZUGT AUFGENOMMEN” – Freudscher Versprecher, Amtsdeutsch oder eine Geisteshaltung? Eine Spurensuch im öffentlichen Raum.” Vortrag im Rahmen von “University meets Public” 29.04.2002 und 06.05.2002 (deutsch) 
Zurück